Förderung / KfW Förderung

Deine KfW-Förderung auf einen Blick

Saniere dein Wohngebäude zum Effizienzhaus mit günstigen KfW-Krediten und Tilgungszuschüssen. Alles, was du über die KfW-Förderprogramme 2024 wissen musst — inklusive Schritt-für-Schritt-Anleitung und Expertentipps für deinen Antrag.

ab

240 €

Beratungsgespräch vereinbaren

100% unverbindlich

Sustainable Home
kfw-hub-kfwfunding-img

Was ist die KfW-Förderung für Eigenheim und Immobilien?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, ist eine deutsche Förderbank. Ihre Wurzeln reichen bis in die Nachkriegszeit zurück. Sie wurde gegründet, um den Wiederaufbau Deutschlands voranzutreiben. Heute unterstützt sie Privatpersonen und Unternehmen mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen bei Kauf, Bau und Sanierung von energiesparenden und nachhaltigen Immobilien. Darlehensgeber ist nicht die KfW direkt, sondern ein Finanzierungspartner wie zum Beispiel deine Hausbank.

Neue KfW-Förderung 2024: Seit 01. Januar 2024 fördert die KfW den Umstieg von fossilen Heizungen auf moderne Heizsysteme, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Im Zuge dieser Förderung kannst du dir bis zu 70 Prozent Investitionskostenzuschuss sichern. Zusätzlich bietet die KfW einen neuen, zinsgünstigen Ergänzungskredit für bereits bezuschusste Einzelmaßnahmen.

In 5 Schritten KfW-Kredit beantragen

01

Energieberater finden

Suche dir einen zertifizierten Energieberater. Er stellt dir die „Bestätigung zum Antrag" (BzA) aus, die du für die Antragstellung benötigst. Für die Förderung von Effizienzhäusern ist die Begleitung durch eine Energieberaterin Pflicht.

02

Finanzierungspartner finden und KfW-Förderung beantragen

Wähle einen Kreditgeber für deine Maßnahme aus.

03

Kreditvertrag abschließen und starten

Sobald dein Kredit bewilligt ist, kannst du Liefer- und Leistungsaufträge an Handwerksfirmen erteilen oder deine Immobilie kaufen.

04

Bestätigung einreichen

Sind die Arbeiten abgeschlossen, reichst du die "Bestätigung nach Durchführung" (BnD) bei deiner Bank ein. Bei einem frisch renovierten Haus erhältst du diese Bestätigung vom Bauträger.

05

Tilgungszuschuss erhalten

Nach erfolgreicher Prüfung deiner BnDs erhältst du den Tilgungszuschuss.

alert-icon

Wichtig: Deine Sanierungs-, Bau- oder Kaufmaßnahme darf erst nach Antragstellung beginnen. Wenn du zu früh beginnst, ist eine Förderung durch die KfW nicht mehr möglich. Davon ausgenommen sind Planungs- und Beratungsleistungen, die du auch vorher in Anspruch nehmen kannst.

Wir sind von unserem Angebot überzeugt. Doch verlass dich nicht nur auf unser Wort

Das sagen unsere Kundinnen und Kunden

Eva S.

"Vom ersten Tag an war die Unterstützung vorbildlich. Wann immer wir ein Problem oder eine Frage hatten, waren sie nur einen Anruf entfernt. Es ist erfrischend, so gute Unterstützung zu erleben!"

Mahendra R.

"Es ist selten, lokale Experten mit solch umfassendem Wissen und Engagement zu finden. Ihre Erkenntnisse machten den Unterschied in unserem Projekt. Ein großes Lob an das Team!"

Mark M.

"Ich habe mit mehreren Unternehmen zusammengearbeitet, aber die schnelle Abwicklung dieses Teams sticht wirklich heraus. Innerhalb weniger Tage waren wir betriebsbereit. Sehr beeindruckt!"

Mehr darüber erfahren

Inhaltsübersicht

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Förderung von klimafreundlichem Neubau

Voraussetzungen und Antragstellung: So sicherst du dir deine Fördermittel

6 Expertentipps für eine erfolgreiche Antragstellung

Die wichtigsten Modalitäten deiner KfW-Finanzierung

Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für dein Wohngebäude

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude fördert Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Nutzung von erneuerbaren Energien. Im Rahmen des BEG stehen dir derzeit sechs Finanzierungsprogramme zur Verfügung:

Nr Förderung Art Förderhöhe Geförderte Gewerke
261 Sanierung eines EH (WG) Kredit 5 bis 60 Prozent der förderfähigen Kreditsumme von höchstens 150.000 Euro, max. 90.000 Euro Dämmung Dach / Geschossdecken / Fassade / Keller / Türen / Fenster / Anlagentechnik (außer Heizung) / Heizung (keine Ölheizung) / Solarthermie / Heizungsoptimierung (nur Modernisierung) / Photovoltaik
Neubau eines EH (WG) bis zu 20 Prozent der Kreditsumme von höchstens 150.000 Euro, max. 30.000 Euro
263 Sanierung und Kauf eines frisch sanierten EH (NWG) bis zu 2.000 Euro pro qm, max. 10 Mio. Euro pro Vorhaben
270 Energieeffiziente Lösungen für Wärme und Strom Kreditvolumen bis zu 50.000 Euro Installation von Photovoltaikanlagen, Kraft-Wärme-Kopplung (Blockheizkraftwerke) und Batteriespeicher
358 & 359 Für bereits bezuschusste Sanierungsmaßnahmen (WG) Ergänzungskredit bis zu 120.000 Euro Kredit je Wohneinheit Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung, für die bereits ein (BAFA-) Zuschuss erteilt wurde
458 Heizungsförderung für Privatpersonen Zuschuss Zuschuss bis zu 23.500 Euro Kauf und Neubau einer neuen, klimafreundlichen Heizung
262 & 433 eingestellt
bulb-fill

Hinweis

Du möchtest ein Effizienzhaus fördern lassen? Dann muss der Bau­antrag oder die Bau­anzeige für dein Wohn­gebäude zum Zeit­punkt des Antrags mindestens 5 Jahre zurückliegen.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Förderprogrammen findest du auf den folgenden Seiten:

  • KfW 261
  • KfW 263
  • KfW 270
  • KfW 358
  • KfW 359
  • KfW 458

Förderung von klimafreundlichem Neubau


Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert nachhaltiges und klimafreundliches Bauen. Kaufst du ein Wohngebäude (WG) innerhalb von 12 Monaten nach Bauabnahme, kannst du auch dafür zinsgünstige Fördermittel in Anspruch nehmen. Diese drei Programme stehen derzeit zur Auswahl:

Nr Förderung Art Förderhöhe Geförderte Gewerke
297 WG für die private Nutzung Kredit bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten

für klimafreundliche Gebäude bis zu 100.000 Euro

für klimafreundliche Gebäude mit QNG bis zu 150.000 Euro
klimafreundliches WG

klimafreundliches WG mit QNG
298 Klimafreundlicher Neubau von NWG
299 Klimafreundlicher Neubau von NWG für klimafreundliche Gebäude bis zu 2.000 Euro pro qm, max. 10 Mio. Euro pro Vorhaben

für klimafreundliche Gebäude mit QNG bis zu 3.000 Euro pro qm, max. 15 Mio. Euro pro Vorhaben
40 & 55 eingestellt
bulb-fill

Achtung: Aufgrund von erschöpften Haushaltsmitteln kann die Förderung von klimafreundlichem Neubau zurzeit nicht neu beantragt werden. Ob und wann die KfW-Programme 297, 298 und 299 weitergeführt werden, ist derzeit noch nicht abzusehen. Wenn du dich für diese Förderungen interessierst, lohnt es sich, die offiziellen Kanäle der KfW im Blick zu behalten.

Finde die passende Unterstützung für dein Sanierungsprojekt

Welche KfW-Förderung für dein Haus oder deine Immobilie die richtige ist, erfährst du am besten im Beratungsgespräch mit einem IKOSIA-Energieberater. Unsere unabhängigen Expertinnen beraten dich zu den einzelnen Programmen und Finanzierungsmöglichkeiten.

Beratungsgespräch vereinbaren

Voraussetzungen und Antragstellung: So sicherst du dir deine Fördermittel


Um die KfW-Förderung für Immobilien zu erhalten, gelten einige allgemeine Voraussetzungen. Du musst

  • zum Zeitpunkt der Antragstellung volljährig sein
  • einen deutschen Wohnsitz haben
  • eine deutsche Bankverbindung vorweisen
  • über ein regelmäßiges Einkommen verfügen
  • eine ausreichende Bonität nachweisen können
  • ein energieeffizientes Bauvorhaben verfolgen
bulb-fill

Hinweis

Für KfW-Kredite gibt es kein Mindesteinkommen. Allerdings müssen die Fördersumme und das Vorhaben selbst in einem angemessenen Verhältnis zu deinem vorhandenen Einkommen oder Vermögen stehen, damit du den Kredit auch langfristig zurückzahlen kannst. Je nach Programm gelten darüber hinaus weitere spezifische Kriterien für dein Finanzierungsvorhaben.

6 Expertentipps für eine erfolgreiche Antragstellung

  • Kümmere dich frühzeitig um deine Finanzierung: Vereinbare rechtzeitig einen Gesprächstermin mit einem Förderexperten.
  • Bereite dich auf das Gespräch vor: Recherchiere im Voraus die notwendigen Unterlagen und informiere dich über die einzelnen Förderprodukte.
  • Frage gezielt nach staatlichen Fördermitteln: Zeige Eigeninitiative und stelle konkrete Fragen zu staatlichen Fördermaßnahmen.
  • Hinterfrage deine Sicherheiten: Überlege dir im Vorfeld, welche Sicherheiten du deinem Finanzierungspartner bieten kannst und erhöhe damit deine Chancen auf einen erfolgreichen Kreditantrag.
  • Vergleiche Darlehensgeber: Vereinbare Termine bei verschiedenen Banken und vergleiche die Konditionen, um das beste Angebot zu finden.
  • Halte Fristen ein: Stelle deinen Antrag rechtzeitig vor Projektstart und berücksichtige dabei auch die Bearbeitungszeiten bei deiner Bank

Die wichtigsten Modalitäten deiner KfW-Finanzierung


Im Gegensatz zu einem staatlichen Zuschuss bietet dir die Förderbank KfW die Möglichkeit, ein Darlehen zu vergleichsweise günstigen Konditionen zu erhalten. Aber wie bei jedem Kredit gilt auch hier: Du musst das Geld zurückzahlen. Umso wichtiger ist es, dass du alle Aspekte und Zahlungsmodalitäten verstehst.

So funktioniert die Finanzierung deiner eigenen vier Wände:

  • Zinsen: Deine Bank legt deinen individuellen Zinssatz fest. Je besser deine finanzielle Situation und je mehr Sicherheiten du hast, desto niedriger sind die Zinsen.
  • Zinsbindung: Du kannst zwischen einer Sollzinsbindung von 5 oder 10 Jahren wählen. Während dieser Zeit zahlst du unabhängig von der Marktentwicklung einen festgelegten Zinssatz. Nach Ablauf der Zeit zahlst du die aktuellen Marktzinsen, die höher sein können.
  • Laufzeit: Die Laufzeit des Kredits gibt an, in welchem Zeitraum du das Geld zurückzahlen musst. Laufzeiten bis zu 35 Jahren sind möglich.
  • Tilgungsfreie Anlaufjahre:Je nach Programm und Vorhaben bietet die KfW auch Tilgungszuschüsse an. Das bedeutet, dass du nicht den gesamten Kreditbetrag zurückzahlen musst, sondern nur einen Teil. Die Höhe des Tilgungszuschusses hängt davon ab, wie energieeffizient deine Immobilie nach der Sanierung ist.
  • Tilgungszuschüsse:Je nach Programm und Vorhaben bietet die KfW auch Tilgungszuschüsse an. Das bedeutet, dass du nicht den gesamten Kreditbetrag zurückzahlen musst, sondern nur einen Teil. Die Höhe des Tilgungszuschusses hängt davon ab, wie energieeffizient deine Immobilie nach der Sanierung ist.
  • Rückzahlung: Die Tilgung erfolgt in monatlichen Raten.
    • Vorzeitige Ablösung: Wenn dein Vertrag weniger als zehn Jahre läuft, kannst du eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen und die Restschuld zu günstigeren Konditionen finanzieren.
    • Sonderzahlungen: Anders als bei Annuitätendarlehen sind außerplanmäßige Sondertilgungen bei KfW-Krediten in der Regel nicht möglich.
    • Sonderkündigung:Nach zehn Jahren (oder je nach Vereinbarung) kannst du den Kredit kostenlos ablösen und die Restschuld durch eine neue Finanzierung begleichen.
bulb-fill

Hinweis

Diese Informationen dienen nur zu deiner Orientierung. Für verbindliche Auskünfte wende dich bitte an deine Bank.

Zusammenfassung: Die Rahmenbedingungen deiner Förderung

Laufzeiten Tilgungsfreie Anlaufzeit Zinsbindung
Sanierungen bis zu 30 Jahre bis zu 5 Jahre max. 10 Jahre, bei KfW 270 bis zu 20 Jahre
Neubauten bis zu 35 Jahre bis zu 35 Jahre max. 10 Jahre

Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für dein Wohngebäude


1. BAFA-Förderung

Du möchtest dein Wohnhaus nicht zu einem EH sanieren, sondern nur einzelne Maßnahmen zum Energiesparen umsetzen und beispielsweise dein Dach neu dämmen? Dann ist die BAFA-Förderung für Einzelmaßnahmen (BEG EM) das richtige Programm für dich.

2. Steuerbonus

Eine weitere Alternative ist der Steuerbonus. Wenn du folgende Voraussetzungen erfüllst, kann diese Variante für dich in Frage kommen:

  • Deine Immobilie ist mindestens 10 Jahre alt.
  • Du bist Eigentümer oder Eigentümerin und bewohnst die Immobilie selbst.
  • Ansonsten gelten die gleichen Kriterien wie bei KfW und BAFA.
bulb-fill

Hinweis

Der Steuerbonus ist nicht mit anderen Förderprogrammen kombinierbar.

3. Rückerstattung der Energiesteuer

Eine dritte steuerliche Option ist die Rückerstattung der Energiesteuer für Gas in KWK-Anlagen wie Brennstoffzellen und Blockheizkraftwerken. Bis zu 0,55 Cent pro Kilowattstunde können erstattet werden. Anlagen, die mit Heizöl betrieben werden, sind von der Erstattung ausgeschlossen. Die Förderung wird beim Hauptzollamt beantragt und kann mit KfW- und BAFA-Förderungen kombiniert werden.

Deine Beratung zur KfW-Förderung — Sichere dir deine Fördermittel!

Unsere zertifizierten IKOSIA-Energieberaterinnen und -berater unterstützen dich bei der Auswahl der passenden Finanzierungsmöglichkeit und begleiten dich bei der Antragstellung.

Beratungstermin vereinbaren

Du verwaltest ein Immobilienportfolio oder bist Geschäftskunde?

Form Side Image
Häufig gestellte Fragen

Was ist die KfW? arrow

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau ist eine Bank des deutschen Bundes. Sie bietet Finanzierungsprogramme für Privatpersonen und Unternehmen an, die Maßnahmen zum Umweltschutz, zur Energieeffizienz und zum sozialen Wohnungsbau umsetzen wollen. Dazu vergibt die KfW günstige Kredite und Tilgungszuschüsse.

Was ist ein Effizienzhaus? arrow

Als Effizienzhaus werden Immobilien bezeichnet, die eine besonders effiziente und sparsame Energiebilanz aufweisen. Dabei werden sowohl die Wärmedämmung als auch der Gesamtenergiebedarf bewertet. Je nach Energieverbrauch werden die Gebäude in unterschiedliche Effizienzklassen eingeteilt.

Was bedeuten die verschiedenen Effizienzhaus-Stufen? arrow

Eine Effizienzhaus-Stufe gibt an, wie energieeffizient ein Gebäude ist. Die Stufen werden oft auch Effizienzklassen genannt. Es gibt mehrere Stufen von 40 bis 85. Je höher die Zahl ausfällt, desto höher ist der Energiebedarf des Hauses. Ein Effizienzhaus 40 ist also besonders energieeffizient. Bei der Einstufung wird die betreffende Immobilie mit einem Referenzgebäude verglichen, das nach den Vorgaben des Gebäude­energie­gesetzes (GEG) gebaut wurde.

Die Kennzahlen stehen für den Primärenergieverbrauch:

  • Ein EH 40 verbraucht 40 Prozent der Primärenergie.
  • Ein EH 55 verbraucht schon 55 Prozent der Primärenergie.
  • usw.

Neben diesen EH-Stufen gibt es noch eine weitere Klasse: die Erneuerbare-Energien-Klasse. Sie wurde im Rahmen der Bundes­förderung für effiziente Gebäude (BEG) eingeführt und zeichnet Gebäude aus, deren Heizungsanlage mindestens 55 Prozent des Energie­bedarfs mit erneuerbaren Energien deckt.

Wie wirkt sich die Effizienzklasse auf die Höhe der Förderung aus? arrow

Die Höhe deiner Förderung hängt von der Effizienzklasse ab, die dein Gebäude nach dem Bauen und Sanieren erreicht. Je niedriger der Energiebedarf und damit die Stufe, desto höher die Förderung.

Was ist das „Qualitäts­siegel Nach­haltiges Gebäude“? arrow

Das staat­liche „Qualitäts­siegel Nach­haltiges Gebäude“ (QNG) ist eine Zertifizierung des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen. Es zeichnet Wohn- und Nichtwohngebäude aus, die besonders hohe Standards des nachhaltigen Bauens erfüllen. Wer ein QNG-zertifiziertes Haus baut, erhält einen zusätzlichen Förderbonus.

Vergibt die Kreditanstalt Darlehen direkt? arrow

Nein, die KfW vergibt selbst keine Kredite. Stattdessen beantragst du deine Finanzierung über deine Hausbank, über Sparkassen, Geschäftsbanken, Bausparkassen oder Genossenschaftsbanken. 

Kann ich verschiedene KfW-Förderprogramme kombinieren? arrow

Wenn du eine energetische Modernisierung planst, kannst du verschiedene Programme kombinieren. Zum Beispiel kannst du für die Sanierung deines Eigenheims einen Kredit aus dem Programm KfW 261 beantragen. Möchtest du dabei auch erneuerbare Energien nutzen und zum Beispiel eine Solaranlage installieren, kannst du diese über das Programm KfW 270 fördern lassen.

Muss ich für die Finanzierung meines Sanierungsvorhabens Eigenkapital einsetzen? arrow

Um einen KfW-Kredit zu erhalten, ist es nicht zwingend erforderlich, Eigenmittel für deine Modernisierung einzusetzen. Es kann sich aber durchaus lohnen, einen Teil deines Eigenkapitals einzubringen. Zum einen verringert sich dadurch der Kreditbetrag, den du aufnehmen musst. Zum anderen verbessert sich dadurch deine Bonität — unter Umständen bekommst du bessere Kreditkonditionen.

Wie lange dauert das Antragsverfahren bei der KfW? arrow

Wenn alle Angaben vollständig sind und die Förderbank keine Rückfragen hat, bewilligt sie deine Förderung in der Regel zügig. Dein Antrag kann sich aber auch verzögern, zum Beispiel wenn Informationen fehlen oder Zweifel an der Förderbedürftigkeit bestehen. Unsere unabhängigen Energieberater unterstützen dich bei deinem Antrag, damit du Fehler vermeidest und die optimale Förderung für dein Haus oder die Wohnung erhältst

Weitere Informationen zu deinem KfW-Programm arrow

Auf den folgenden Seiten findest du weitere Informationen rund um deine energetische Sanierung und die aktuelle KfW-Förderung:

bottom-banner

Nachhaltige Veränderungen, eine Immobilie nach der anderen

Verbesserung der Energieeffizienz fürmehr Nachhaltigkeit: All-in-one-Plattform für umfassende Sanierungsmaßnahmen.

Kostenlos anfragen
Kostenlos anfragen

Dashboard

Ausloggen